Südkorea: Explosion auf Militärbasis in Ulsan

Dienstag, 13 Dezember, 2016 - 10:15

Es gab eine Explosion auf dem Militärstützpunkt in Ulsan in Südkorea. Wahrscheinlich geschah ein Unfall wegen der Nichteinhaltung der Sicherheitsvorschriften. 20 Menschen wurden verletzt, 5 von ihnen wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Zwischenfall geschah vor dem Hintergrund dreigliedriger Konsultationen zwischen Washington, Seoul und Tokio. Der südkoreanische Premierminister Hwang Kyo-ahn sagte: "Der Cyberkrieg mit Nordkorea habe bereits begonnen".

Hwang Kyo-ahn betonte, dass es einige Cyber-Bedrohungen aus Pyongyang gebe und dass im Moment Südkorea nicht über die ausreichende Kapazität der Abwehr verfüge. Auch der Computer des Ministers der Verteidigung wurde beschädigt.

Über eine mögliche Schuld anderen Länder an der Explosion in der Basis Ulsan wird nichts gemeldet.